Ziele 

Unser Versändnis des Forums für Organisationsentwicklung

Wir wollen ein lebendiges Forum für den Erfahrungsaustausch und die berufliche und persönliche Weiterentwicklung der Mitglieder sein.

Wir orientieren uns an den Grundsätzen der Organisationsentwicklung.

Wir suchen den Kontakt und die Auseinandersetzung mit Vertreterinnen und Vertretern von anderen Beratungs- und Führungsphilosophien und wollen dadurch lernen und unsere Professionalität weiterentwickeln.

Wir suchen den internationalen Austausch mit anderen Organisationen auf dem Gebiet der Organisationsentwicklung und wollen uns am Aufbau eines Netzwerkes beteiligen.

Das Forum lebt durch Veranstaltungen zur Weiterbildung und Kontaktpflege der Mitglieder. Alle Mitglieder beteiligen sich aktiv an der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltungen.

Wir streben ein Gleichgewicht zwischen überblickbarer Grösse, die Nähe, persönlichen Kontakt und Vertrautheit ermöglicht, und Öffnung, die Blutauffrischung, Anregung und Herausforderung bewirkt, an. Wir wollen damit die Qualität des intimen Rahmens wahren, uns aber auch neuen Entwicklungen und Veränderungen im Umfeld stellen.
Unser Grundsatz: Begrenzt in der Zahl, offen im Denken und in der Haltung.

Wir streben keine berufspolitischen Ziele an (wie z.B. Graduierungs- und Zertifizierungssysteme, gemeinsame Ausbildungspolitik, OE-Markenpolitik).

Wir wollen pro Jahr 2 Veranstaltungen für die Mitglieder durchführen. Das Leitungsteam übernimmt die Organisation dieser 2 Veranstaltungen, z.B. eine 3-tägige Fachtagung und eine eintägige Veranstaltung zu einem aktuellen Thema. Die Kosten dieser Veranstaltungen werden durch den Mitgliederbeitrag gedeckt.

Weitere Aktivitäten werden durch die Mitglieder initiiert und durchgeführt. Die Organisatoren tragen das Risiko für diese Veranstaltungen und decken ihre Kosten durch den Teilnahmebeitrag. Diese Veranstaltungen können auch für Nichtmitglieder angeboten werden.

Statuten

  1. Unter dem Namen "Forum für Organisationsentwicklung Schweiz" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB.  
     
  2. Der Verein bezweckt die berufliche und persönliche Qualifizierung und Weiterentwicklung der Mitglieder in professioneller Organisationsentwicklung, die Kontaktpflege unter den Mitgliedern und mit anderen Organisationen.  

  3. Die finanziellen Mittel bestehen aus Jahresbeiträgen der Mitglieder und aus Beiträgen von Gönner_innen und Freund_innen des Vereins. Die Mittel dürfen nur im Sinne des Vereinszweckes verwendet werden.  

  4. Die Organe des Vereins sind
    - die Mitgliederversammlung
    - das Leitungsteam (Vorstand)  

  5. Die Mitgliederversammlung des Vereins wird durch das Leitungsteam einberufen. Sie findet mindestens einmal jährlich statt.  

  6. Aufnahmen als Mitglied erfolgen an der Mitgliederversammlung (MV).  

  7. Der Austritt eines Mitglieds aus dem Verein erfolgt schriftlich an das Leitungsteam per Ende des Vereinsjahres = MV. Austritte nach der MV werden erst auf die nächstfolgende MV wirksam. Der Jahresbeitrag muss auch im Austrittsjahr entrichtet werden.  

  8. Das Leitungsteam besteht aus zwei bis vier Mitgliedern und wird auf zwei Jahre gewählt. Es führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus.  

  9. Die Beschlussfassung geschieht durch das absolute Mehr der anwesenden Mitglieder. Beschlüsse können auch auf dem Zirkulationsweg gefasst werden. Die Tagesordnung kann während der Mitgliederversammlung ergänzt werden.  

  10. Für Abstimmungen über Statutenrevisionen, Auflösung des Vereins oder Fusion mit einem anderen Verein ist die Anwesenheit von mindestens einem Drittel aller Mitglieder und die Zustimmung von mindestens zwei Dritteln der anwesenden Stimmberechtigten erforderlich. 

  11. Der Ausschluss eines Mitgliedes kann ohne Angabe von Gründen von der Mitgliederversammlung beschlossen werden.      

 

Diese Statuten sind an der konstituierenden Versammlung am 27. Januar 1995 in Magglingen angenommen worden. Ziffer 4, 6 und 7 wurden von der Mitgliederversammlung am 10. Januar 2020 präzisiert, ergänzt und angenommen.